ALLES ÜBER lfeditor UND WIE ES AUF WEBSITES EINGESETZT WIRD

Untersuchte Extension

lfeditor

Ext: lfeditor

Lizenz: GNU GPL, Version 2

Repository: https://gitlab.sgalinski.de/typo3/lfeditor

Bitte melden Sie bugs hier: https://gitlab.sgalinski.de/typo3/lfeditor

TYPO3-Version: >7.6

Über

Die lfeditor ist eine GUI zum Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Übersetzungen in .xlf,.xml und.php Dateien

XML- und PHP-Dateien können in .xlf-Dateien umgewandelt werden.

Der Editor befindet sich in der Datei benutzer-Tool-Bereich des TYPO3-Backends (klicken Sie auf Ihren Benutzer im oberen Bereich und wählen Sie LFEditor).

Konfiguration

Erweiterungseinstellungen

Im Erweiterungsmanager können Sie die folgenden Einstellungen der Erweiterung lfeditor konfigurieren:

Sprachen anzeigen

Liste der Sprachen, die in der Erweiterung verfügbar sein werden (kommagetrennte Ländercodes z.B. en, de, fi).

Wenn diese Einstellung leer ist, werden alle Sprachen verwendet (Achtung: sehr lange Liste!). Die Standardsprache ist immer enthalten.


Standardsprache

Wenn en nicht die Standardsprache im TYPO3-Backend ist, muss hier die Standardsprache definiert werden. Wenn dieses Feld leer ist, Standardmäßig wird Englisch verwendet.


Erweiterungen ignorieren

Regulärer Ausdruck, mit dem Erweiterungen über ihren Extension-Schlüssel ausgeschlossen werden können.


XLF-Datum ändern

Wenn auf TRUE gesetzt, ändert LFEditor bei jeder Änderung das Datum in den Dateien.

Erweiterungseinstellungen

Es gibt eine zusätzliche Option auf der Registerkarte Zugriffsrechte ganz unten, wenn Sie einen Nicht-Administrator-Backend-Benutzer bearbeiten. Sie können nun die Option Der Benutzer kann Lokalisierungsänderungen direkt in den Erweiterungen speichern?.

Backend-Benutzer, die dieses Kontrollkästchen nicht aktiviert haben, befinden sich standardmäßig im Override-Modus und sie können nicht in einen anderen Modus wechseln.

Verwendung

Das Menü

Die Hauptnavigation durch LFEditor erfolgt durch Auswahl einer der Optionen des Dropdown-Menüs im oberen linken Teil des Bildschirms.

Allgemeines

Diese Option zeigt allgemeine Informationen zu allen Sprachen an.

Die angezeigten Sprachen sollten im Konfigurationsabschnitt von LFEditor konfiguriert werden, weil das Standardverhalten von LFEditor für Administratoren darin besteht, alle vorhandenen Übersetzungssprachen von TYPO3 anzuzeigen. Während Benutzer ohne Administratorrechte nur die Sprachen sehen, für die sie Berechtigungen haben.

Neben der Sprachverknüpfung gibt es Zustand und Herkunft der zugehörigen Sprachdatei. Wenn Sie auf eine beliebige Sprachverknüpfung klicken, wird sie auf die Seite Datei bearbeiten für diese Sprache umgeleitet.

Die Spalte state zeigt den Übersetzungszustand an und enthält die Anzahl der übersetzten, unbekannten und unübersetzten Sprachkonstanten. Unbekannte Konstanten sind diejenigen, die in der Sprache existieren und nicht in der Standardsprache.

Am Ende der Seite befinden sich Optionen zum Konvertieren und Aufteilen von Sprachdateien. Diese Optionen werden nicht im Übersteuerungsmodus angezeigt und es ist nicht möglich, Ihre Dateien zusammenzuführen. Die Aufteilung der Sprachdateien erhöht die Performance von Backend und Frontend. Es gibt auch einen Feldsatz, der das Bearbeiten der Metainformationen von Sprachdateien ermöglicht.


Datei bearbeiten

Diese Option ermöglicht die Bearbeitung aller Konstanten in einer Sprachdatei und einer ausgewählten Sprache. Der Benutzer kann zwischen übersetzten, unübersetzten, unbekannten oder allen Konstanten wählen.

Dieser gesamte Dialog wird von einer Sitzung behandelt. Das bedeutet, dass ein Benutzer eine ganze Seite übersetzen kann und nicht muss speichern Sie die Änderungen, bevor Sie auf die Schaltfläche "Weiter" klicken, um zur nächsten Seite mit Sprachkonstanten zu gelangen.


Konstante bearbeiten

Diese Option dient zur Übersetzung einer einzelnen Konstanten in mehrere Sprachen. Die verfügbaren Sprachen hängen von den Berechtigungen der Benutzersprache und den konfigurierten "Ansichtssprachen" ab.


Konstante hinzufügen

Diese Option dient zum Hinzufügen neuer Konstanten zu Sprachdateien. Der Benutzer muss einen neuen Namen eingeben und Übersetzungen für ausgewählte Sprachen können sofort eingegeben werden.


Konstante löschen

Mit dieser Option kann der Benutzer eine ausgewählte Konstante löschen. Die Konstante wird aus allen Sprachen gelöscht.


Konstante umbenennen

Mit dieser Option kann der Schlüssel einer vorhandenen Sprachkonstanten umbenannt werden. Die umzubenennende Konstante wird aus einer Auswahlliste ausgewählt und dann der neue Name in das Textfeld eingegeben.


Suchkonstanten

Diese Option ermöglicht es dem Benutzer, in ausgewählten Sprachdateien nach Konstanten zu suchen.

  • Findet Konstanten, die dem Suchbegriff innerhalb eines Schlüssels oder Wertes entsprechen (Übersetzung).
  • Der Abgleich kann zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheiden
  • Unterstützt reguläre Ausdrücke
  • Schaut nur innerhalb einer Teilmenge von Sprachen, die in der Konfiguration der lfeditor-Erweiterung definiert ist

Wenn Sie auf einen konstanten Schlüssel eines beliebigen Suchergebnisses klicken, wird zur Seite Edit Constant weitergeleitet.


Ansichtsbaum

Diese Option dient der besseren Übersicht und dem einfacheren Zugriff auf Konstanten. Es zeigt alle Konstanten einer Sprachdatei an, die in einem Baum angeordnet sind.

Konstanten werden als Blätter des Baumes angezeigt und sind in drei Farben gefärbt, die den Übersetzungszustand anzeigen jeder Konstanten für eine ausgewählte Sprache (Sprache aus dem ersten Auswahlfeld).

Konstanten werden mit einer Sprache aus dem zweiten Auswahlfeld verglichen, was zu drei Zuständen führt:

  • grün - normale Konstante (übersetzt in beide Sprachen)
  • rot - unübersetzte Konstante (nur in zweiter Sprache übersetzt)
  • blau - unbekannte Konstante (nur in der Muttersprache übersetzt)

Ein Klick auf das Baumblatt (letztes Segment des konstanten Schlüssels) leitet zur Seite Edit Constant um.


Backups verwalten

Die Backup-Option zeigt alle Backups der ausgewählten Erweiterung an. Es ist möglich, jedes Backup wiederherzustellen, zu löschen oder einfach nur einen Blick auf die Unterschiede zu werfen. Der Benutzer kann auch das Aufteilen und Zusammenführen von Dateien rückgängig machen

Konvertierungen des Dateiformats sind nicht reversibel.

Wenn die Sprachdatei in ein anderes Format konvertiert wurde, erscheint eine rote Warnung im Status des Eintrags der Sicherungstabelle und diese Sicherung kann nur gelöscht werden.

Alle Änderungen seit der Sicherung sind durch die Differenzfunktionalität sichtbar. Grün bedeutet, dass die Konstante hinzugefügt wurde und rot, dass sie seit der Sicherung gelöscht wurde.

Einfügemodi

lfeditor unterstützt zwei Möglichkeiten, sprachkonstante Werte einzugeben - über skalierbare Textbereiche und über die tinyMCE-Erweiterung.

Die Erweiterung enthält den Rich-Text-Editor tinyMCE, mit dem Sie die Konstanten bearbeiten können.

Bearbeitungsmodi

Es gibt drei Bearbeitungsmodi:

  • Erweiterungsmodus
  • l10n-Modus
  • Überbrückungsmodus

Sie können aus dem rechten Auswahlmenü oben auf dem Bildschirm ausgewählt werden. Das Auswahlmenü ist nur für Administratoren sichtbar.

Wenn der Benutzer kein Admin ist, wird standardmäßig der Override-Modus gewählt. Für Administratoren ist der Erweiterungsmodus voreingestellt.

Erweiterungsmodus

Dieser Modus ist für Erweiterungsentwickler nützlich, da die lfeditor in diesem Modus die Erweiterungsdateien direkt bearbeitet. Selbst wenn Kopien von Erweiterungsdateien im Ordner l10n vorhanden sind oder Erweiterungsdateien überschrieben werden, lfeditor bearbeitet weiterhin nur die Erweiterungsdateien.


l10n-Modus

Dieser Modus ähnelt dem Erweiterungsmodus, mit dem einzigen Unterschied, dass das l10n-Verzeichnis eine höhere Priorität hat als das Verzeichnis erweiterungsverzeichnis. Das bedeutet, wenn sich eine Kopie der Sprachdatei im l10n-Ordner befindet (z.B. de.locallang), wird diese Kopie anstelle der ursprünglichen Erweiterungsdatei bearbeitet. Wenn sich keine entsprechende Datei im l10n-Ordner befindet, wird die Originaldatei bearbeitet.

Hier sind einige der Eigenschaften des l10n-Modus:

  • Dateien können nicht in den Ordner l10n verschoben werden. Sie können bearbeitet werden, wenn sie bereits im Ordner l10n vorhanden sind
  • Das Zusammenführen/Splitten ist im l10n-Modus nicht erlaubt
  • Die Umbenennung einer Konstanten wird in der Hauptsprachdatei umbenannt (z.B. ext/.../locallang) und in allen Unterdateien im l10n (z.B. l10n/.../de.locallang) und ext Ordner
  • Das Löschen und Hinzufügen von Dateien funktioniert ähnlich wie das Umbenennen

Überbrückungsmodus

Der Zweck dieses Modus ist es, Übersetzungen unabhängig von Änderungen in einer Erweiterung zu machen (z.B. wenn die Erweiterung aktualisiert wird, bleiben die Übersetzungen erhalten). Dieser Modus ist für Übersetzer nützlich und ist der einzige Modus, der für Benutzer ohne Administratorrechte verfügbar ist.

  • Wenn ein Benutzer Änderungen in einer Sprachdatei vornimmt, werden nur die geänderten Konstanten (oder Metadaten) in der entsprechenden Sprachdatei in typo3confLFEditorOverrideFiles gespeichert
  • Beim Lesen der Sprachdatei liest LFEditor zuerst Konstanten aus Dateien im Override-Ordner, dann liest es den Rest der Konstanten aus dem l10n-Ordner (wenn es eine entsprechende Datei im l10n-Ordner gibt), und liest dann aus dem ext-Ordner (wenn es keine Datei im l10n-Ordner gibt).

Benötigen Sie schnelle Hilfe mit dieser Extension? Unser Team von erfahrenen TYPO3-Entwicklern löst Probleme unkompliziert und zum Stundensatz.

Verteilung:LFEDITOR ist auf

1.35 % aller TYPO3 installiert.

  • 1.11 % aller TYPO3 9.5.x Installationen installiert
  • 1.9 % aller TYPO3 8.7.x Installationen installiert
  • 1.91 % aller TYPO3 7.6.x Installationen installiert
  • 25 % aller TYPO3 7.2.x Installationen installiert
  • 33.33 % aller TYPO3 7.0.x Installationen installiert
  • 1.35 % aller TYPO3 6.2.x Installationen installiert
  • 0.47 % aller TYPO3 6.1.x Installationen installiert
  • 0.24 % aller TYPO3 6.0.x Installationen installiert
  • 1 % aller TYPO3 4.7.x Installationen installiert
  • 0.53 % aller TYPO3 4.6.x Installationen installiert
  • 1.24 % aller TYPO3 4.5.x Installationen installiert
  • 0.63 % aller TYPO3 4.4.x Installationen installiert
  • 1.55 % aller TYPO3 4.3.x Installationen installiert
  • 0.85 % aller TYPO3 4.2.x Installationen installiert
  • 1.95 % aller TYPO3 4.1.x Installationen installiert

LFEDITOR Version:Verteilung nach installierten Versionen

  • 28.05 % LFEDITOR v.4.4.0
  • 3.62 % LFEDITOR v.4.3.0
  • 2.71 % LFEDITOR v.4.2.6
  • 4.07 % LFEDITOR v.4.2.5
  • 5.88 % LFEDITOR v.4.2.4
  • 4.07 % LFEDITOR v.4.1.2
  • 7.69 % LFEDITOR v.4.0.8
  • 6.79 % LFEDITOR v.4.0.5
  • 4.07 % LFEDITOR v.4.0.3
  • 0.45 % LFEDITOR v.3.3.3
  • 32.58 % LFEDITOR v.3.3.1

PHP Version:LFEDITOR wird benutzt mit

  • 0.86 % PHP/7.2
  • 5.17 % PHP/7.1
  • 16.38 % PHP/7.0
  • 16.81 % PHP/5.6
  • 21.98 % PHP/5.5
  • 8.62 % PHP/5.4
  • 17.24 % PHP/5.3
  • 12.5 % PHP/5.2
  • 0.43 % PHP/4.4

responsive - image 4

Gosign-Responsive Index: TYPO3 Installationen nutzen LFEDITOR zu

  • 20 % wenn der Gosign-Responsive-Index zwischen 80 % und 100 % ist
  • 16 % wenn der Gosign-Responsive-Index zwischen 60 % und 80 % ist
  • 24 % wenn der Gosign-Responsive-Index zwischen 40 % und 60 % ist
  • 40 % wenn der Gosign-Responsive-Index zwischen 20 % und 40 % ist
  • 0 % wenn der Gosign-Responsive-Index zwischen 0 % und 20 % ist

speed test - image 5

Pagespeed: TYPO3 Installationen nutzen LFEDITOR zu

  • 25 % wenn der Pagespeed zwischen 80 % und 100 % ist
  • 41 % wenn der Pagespeed zwischen 60 % und 80 % ist
  • 18 % wenn der Pagespeed zwischen 40 % und 60 % ist
  • 11 % wenn der Pagespeed zwischen 20 % und 40 % ist
  • 10 % wenn der Pagespeed zwischen 0 % und 20 % ist


Stichprobe n=36680 von Gosign gecrawlte TYPO3-Seiten mit den Top-Level-Domains <.de>

Ran an die Resultate – unser Newsletter für Sie!

Damit Sie gleich Wind davon bekommen, wenn wir in unserem Magazin zu neuen Erkenntnissen kommen.