Schön, dass Du da bist!

Manche Menschen wissen nicht, wieviel ärmer wir ohne sie wären.

 
Experte bei Gosign

Jetzt ist es quasi amtlich. Wir haben einen Experten in unseren Gosign-Reihen.                    And the winner is… Bert Gogolin! Als Mitglied der top-besetzten Experten-Jury des Neptun Awards, darf Bert die besten Cross Media Kampagnen des letzten Jahres bewerten und auszeichnen. Wir drücken den Finalisten die Daumen – möge nicht irgendeine X-beliebige X-Media Kampagne beim X. Neptun-Award siegen.  

Mehr lesen

We proudly present our first post from our friends from Pakistan:  Trip to Murree (hill station) A trip was planned for summer 2015 to Northern Areas of Pakistan. Team went to Muree (a hill station in Pakistan). It was 3 days exhautic trip where boys enjoyed beautiful nature, chair lift and zoo visit in the forest. First day we visited nathia gali, a peak point in murree hills. A visit to zoo and chair lift was planned on second day. Third day we moved back to office.

Mehr lesen
MOMIFR 14:30

Bert kommt gerne mal mit spontanen Ideen aus dem Wochenende und „begeistert“  dann das gesamte Team damit. Beim Thema Firmen-Sport hat er aber wirklich mal ins Schwarze getroffen. Nicht nur, dass unsere Haltungsnoten vorm Computerbildschirm immer schlechter wurden, auch der Bedarf an Ausdauertraining war enorm. Mit Kerstin, Maike und Anne von FirmenFitness Franke, haben wir jetzt drei Drill-Sergeants, die es in sich haben. Lasst Euch nicht vom freundlichen Wesen der Drei irritieren – das sind echte Schleifer. Wenn Du dabei sein willst – immer gerne Mo., Mi. und Fr. von 14:30-15:30h

Mehr lesen

Der BVMW und die Hamburger Morgenpost hatten zum  „#mittelstand – Digitale Kompetenz in Hamburg“  gerufen und knapp 200 Digital interessierte waren der Einladung gefolgt. In 10 Vorträgen trug die Fachgruppe Internet des BVMW, der auch Gosign angehört,  wissenswertes über Digitale Standards und neueste Entwicklungen vor. Vom perfekten digitalen Werbemittel über rechtliche Notwendigkeiten und         e-commerce Lösungen, bis hin zu Google Advertising und Update Pflicht von Software und Server, erstreckte sich das von der Hamburger Morgenpost perfekt organisierte Programm. Unser von Laura und Bert präsentierter Vortrag „Update Pflicht – 10 Gründe, Deine Webseite zu hacken“ war ein echter Stimmungskiller. Das schlechte Gewissen, keine Updates durchgeführt zu haben, ließ das Auditorium merklich nachdenklich werden. Beim anschließenden come together bei Bier und Schnittchen war die gute Laune aber wieder da. Ein großes Dankeschön an alle Vortragenden und Organisatoren – das war spitze!  

Mehr lesen
Nur Poser

Zugegeben, einige von uns waren zunächst skeptisch. Als Warm-up für unsere Weihnachtsfeier dachten die meisten von uns eher an einen ordentlichen Glühwein, als an einen Improvisations-Theater Workshop. Nun standen Conny und Kristin, die Coaches von „Schiller Killer“ aber schon bei uns im Büro – und das wäre ja nun wirklich ein ungünstiger Zeitpunkt gewesen, die beiden über unsere Bedenken zu informieren. Der Workshop begann also genau so, wie man sich so etwas vorstellt, mit albernen Lockerungsübungen. Albern deswegen, weil die Peinlichkeit, die durch unsere „freien“ Bewegungen und Geräusche in vielen von uns aufstieg, nur durch extreme Albernheiten ausgeglichen werden konnte. Und was macht der Mensch, wenn er sich in der Art Schicksal ergeben hat, er lacht! Es gab diesen fast fühlbaren Moment, als das kontrollierte Leben dem Improvisationsvermögen jedes einzelnen gewichen ist. Es war spannend, extrem lustig und süchtig machend. Kompliment an die Crew von „Schiller Killer“ und unser Orgateam – gut gemacht!

Mehr lesen
e-Egal?

Dass das Autofahren in der Großstadt noch mal Spaß machen würde, hätten wir auch nicht gedacht. Jetzt haben wir aber unsere ersten Stromfresser im Stall und erfreuen uns am geruchsfreien Fahren genauso wie an der raketenartigen Beschleunigung und unserem neuesten Hobby, dem Leute erschrecken im Anschleichmodus. Die Reichweite von 160 Kilometern wäre in der Stadt vollkommen ausreichend, gäbe es nicht ein winziges Problem. Es gibt nicht so lange Ladekabel. 50 Meter reichen für den Anfang aber auch – man muss ja e nicht so weit fahren.

Mehr lesen
Klingt chinesisch? Brie Fing!

Unserer Philosophie entspricht es zwar, dass wir selbst die komplexesten Sachverhalte durch ein exaktes Briefing drastisch vereinfachen, wir können offensichtlich aber auch genauso gut umgekehrt. Ein wahres Highlight der Formgebung und des modernen Designs prangt seit kurzem an der Tür unseres Konferenzraums. Wer hier Einlass findet, muss schon ganz schön helle sein. Ein ausgeklügeltes Organigramm mit grünem Filzstift auf C4-Umschlag (Natur)gezeichnet ist geradezu bezeichnend. Für einen einfachen Vorgang. Klopf, klopf – herein!  

Mehr lesen

Unser Streichelzoo hat sich in den letzten Jahren ganz schön gemausert … Es begann alles mit Corgi-Dame Nanni, die Ihre königliche Verwandtschaft in London zwar nie kennengelernt, unsere Agentur aber mittlerweile als ihr Königreich vereinnahmt hat und es sehr selbstbewusst regiert. Zu einem echten Königreich gehört folgerichtig auch ein echter Hofstaat. Den bilden mit Niels und Emil zwei Schnauzer, die ihrer Königin die nötige Ehrerbietung vor allem dadurch entgegenbringen, dass sie öfter mal ihre Schnauze halten. Was die beiden neben ihrem Namen noch mit den Menschen verbindet? – Sie haben einen Führerschein (wirklich wahr!) Fehlt nur noch Mila, die nicht nur wegen Ihrer Anmutung an den Löwen (ohne Mähne) aus Alice im Wunderland erinnert. Auch ihr ängstlicher Charakter passt trefflich. Der eigene Schatten kann aber auch angsteinflößend sein.

Mehr lesen
Gans unser Geschmack

Um es vorweg zu nehmen, Gans stand bei uns noch nie auf der Mittagskarte. Dafür aber ganz viel anderes. Wir wollen ja nicht nur Fleischfresser und Vegetarier zufriedenstellen, sondern jetzt auch noch die Veganer – die wachsen ja auch wie Pilze aus dem Boden. Bis vor kurzem haben wir noch selbst gekocht, das hat dem Chef aber zu lange gedauert. Jetzt verwöhnt uns Rivka, eine ganz besondere Köchin, mit den Gaumenfreuden aus dem Territorium von 1000 und einer Nacht – mindestens 5 Sterne inklusive.

Mehr lesen

Bisher haben wir Dir ja ein bisschen Friede, Freude, Eierkuchen vorgegaukelt. Stimmt im Großen und Ganzen eigentlich. Hin und wieder ist die Stimmung allerdings auch bei uns im Keller. Das Video zeigt es nur zu deutlich ist aber real existierendes Agenturleben. Wer hätte sich auch so einen Text einfallen lassen sollen … wir fanden es jedenfalls witzig (im Nachhinein) und die Szene zeigt doch, dass jeder hier mal was sagen darf, selbst der Kameramann. Es lebe das Smartphone.

Mehr lesen

Betriebsausflüge sind so eine Sache. Während sich manchen Orts die Belegschaft rührend um den zukünftigen Nachwuchs bemüht, herrscht anderen Orts gähnende Langeweile. Unsere Eventplaner wollten diesmal ganz hoch hinaus und hievten uns zum Team Building in die Baumkronen des Sachsenwalds. 13 Meter Höhe hört sich jetzt wahrscheinlich nicht allzu dramatisch an, wenn Du diese aber im freien Fall genießen darfst, wünscht Du Dir nichts sehnlicher, als das Dein Team Dich hängen gelassen hätte. Am sicheren Seil im Baumwipfel. Ich würde da immer noch rumhängen.  

Mehr lesen

Als bekennender HSVer hast Du es seit einer gefühlten Ewigkeit eh schon nicht leicht. Wenn Du dann in eine Agentur gerätst, wo alle mit verklärtem Blick der 88er-Romantik des FC St.Pauli huldigen, wird’s einem flau im Magen. Gut das wir alle keine echten Fans sind, sonst hätten wir die WM wahrscheinlich nicht gemeinsam geguckt, hätten keine Burger gebrutzelt, Popcorn gebacken und Slush-Eis in den Deutschland-Farben hergestellt, hätten keine Freunde eingeladen und Deutschland hätte wahrscheinlich auch nicht seinen 4. Stern gewonnen. Was für ein Erfolg! Nach der WM ist vor der EM – bis 2016!

Mehr lesen